Buchrezension: Der reichste Mann von Babylon

In dem Buch, „Der reichste Mann von Babylon“ beschreibt der Autor George S. Clason anhand einer interessanten Geschichte aus der Antike monetäre Erfolgsgeheimnisse, die heute, genau wie früher gelten.

Die Geschichte spielt dabei im sagenumwobenen Babylon, der reichsten Stadt der Antike.

Die klugen und wohlhabenden Einwohner Babylons wendeten die geheimen Grundregeln an, um ihr Vermögen zu verwalten und weiter wachsen zu lassen.

Im heutigen Artikel möchte ich dir diese sieben Regeln vorstellen, da sie aus meiner Sicht tatsächlich zeitlos sind.

 

1. Regel: Fange an deine Geldbörse zu füllen

In Babylon galt die einfache, aber effektive Regel, 10% seines monatlichen Einkommens zu sparen.

Gerade langfristig wird ein solch stringentes Sparverhalten dazu führen, dass du dir sukzessive ein Vermögen aufbaust.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Aus meiner Sicht hilft ein fixer Prozentsatz extrem dabei konsequent zu sparen. Je mehr du sparst, desto besser! Ich versuche jeden Monat 80% meines monatlichen Einkommens aus meinem normalen Angestelltenverhältnis als Arbeitnehmer zu sparen.

Amazon-Link:

 

2. Regel: Kontrolliere deine Ausgaben

Die meisten Menschen erhöhen ihre Ausgaben meistens unbewusst sobald ihr Einkommen steigt. Um ein Bewusstsein sowie Überblick für seine Ausgaben zu entwickeln, sollte jeder Mensch seine Ausgaben in irgendeiner Art tracken.

Deine Ausgaben sollten nicht größer sein, als die neun Zehntel deines Einkommens, die nicht jeden Monat gespart werden (bzw. deines individuell festgelegten Sparsatzes).

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Das Tracken der eigenen Ausgaben ist meiner Meinung nach unabdingbar! Wer seine Ausgaben nicht trackt, begeht einen großen Fehler.

Ich kenne viele Menschen, die das Tracken der eigenen Ausgaben zwar noch nie ausprobiert haben, es aber dennoch als zu aufwendig empfinden (*-*). Totaler Schwachsinn! Ich tracke meine Ausgaben mit einer wunderbaren App. Täglicher Zeitaufwand= 30-60 sec.!

 

3. Regel: Sorge dafür, dass sich dein Gold/Geld vermehrt:

Investiere dein Geld! Anstatt selbst jeden Tag für dein Geld zu arbeiten, solltest du es für dich arbeiten lassen!

Des Weiteren solltest du deine Erträge aus deinen Investitionen reinvestieren. Auf diese Weise generierst du einen Geldstrom, der stetig wächst. Dadurch wirst du tatsächlich immer weniger für dein Geld arbeiten müssen.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Ich spare mein Geld nicht nur, wie in Regel 1. Angedeutet, sondern investiere es zu 100%.

Dazu gibt es diverse Anlagestrategien. Wenn du mehr über meine Anlagestrategien wissen möchtest, schaust du dir am besten diesen Artikel an.

Bevor du anfängst zu investieren solltest du jedoch aus meiner Sicht zwei ganz elementare Spielregeln beachten:

  1. Baue alle deine Schulden ab!
  2. Erschaffe dir einen sog. „Notgroschen“ (Wenn du mehr über den sog. „Notgroschen“ wissen willst, schau dir gern diesen Beitrag an, den ich auf dem sehr guten Blog von FreakyFinance veröffentlichen durfte. Darin erkläre ich ganz genau warum der „Notgroschen“ so wichtig ist und wie du dir einen aufbaust.)

 

4. Regel: Bewahre deine Schätze vor Verlust

Investiere grundsätzlich nur in Anlageprodukte, die du zu 100 Prozent verstehst. Es gibt ganz selten etwas geschenkt. Rufe dir stets die Verbindung zwischen Rendite und Risiko in dein Bewusstsein – Hohe Rendite bei niedrigen/normalen Risiko gibt es sehr, sehr selten.

Wenn du dir Anlageprodukte selbst nicht erklären kannst, dann frage um Rat.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Ich versuche diese Regel ebenfalls stetig zu befolgen. Mein Motto: Lieber habe ich ein paar Prozentpunkte weniger Rendite, als ein Totalausfall meiner Investitionssumme.

 

5. Regel: Mache dein Heim zu einer einträglichen Investition

In diesem Buch wird geraten, sich unbedingt ein eigenes Haus anzuschaffen. Grund: Angeblich werden dadurch die eigenen Kosten signifikant reduziert.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß wie ich zu dem Thema Eigenheim stehe.

Ich glaube nicht, dass ein Eigenheim für jeden, zu jeder Zeit die rentabelste und praktikabelste Option darstellt. Vielmehr denke ich, dass dies sehr individuell zu bewerten ist.

Diese Regel würde ich somit nicht sofort in mein Leben integrieren.

 

6. Regel: Sichere dir ein Einkommen für die Zukunft

Spare und investiere dein Geld so, dass du im Alter über zusätzliche Einkommen und eine ausreichende finanzielle Absicherung verfügst.

Auch hier wird wieder empfohlen in ein Haus zu investieren (wenn dich interessiert, welche anderen interessanten und rentablen Möglichkeiten existieren, um in Immobilen zu investieren und dir dadurch ein zusätzliches (passives) Einkommen zu generieren, solltest du dir diesen Beitrag unbedingt durchlesen).

Außerdem wird empfohlen, in eine Lebensversicherung zu investieren – das ist so ziemlich das letzte, in das ich investieren würde.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Den Rat, sich zusätzliche Einkommen für das Alter aufzubauen, befolge ich ebenfalls zu 100%, jedoch würde ich dazu wie gesagt nicht unbedingt direkt in Immobilien investieren und schon gar keine (meistens extrem unrentable) Lebensversicherung abschließen.

 

7. Regel: Verbessere deine Verdienstmöglichkeiten

Ganz im Stil von Rich Dad Poor Dad wird auch in diesem Buch empfohlen, sich ständig finanziell weiter zu bilden. Nur wer sich permanent finanziell weiter bildet, kann auch sein Einkommen parallel erhöhen.

Es wird geraten möglichst keine Schulden aufzubauen und wenn doch, diese so schnell wie nur möglich zu begleichen.

Meine Meinung/Tipp zu dieser Regel: Diesen Ratschlägen ist nichts hinzuzufügen.

 

Fazit:

Ich fand das Buch sehr kurzweilig, unterhaltsam und informativ.

In dem Buch wird anhand schöner Geschichten aus dem alten Babylon erklärt, welche elementaren Grundregeln für einen langfristig erfolgreichen Vermögensaufbau wichtig sind. Laut der Geschichte sind die Einwohner der Stadt Babylon mit Hilfe dieser finanziellen Grundregeln zu sehr wohlhabenden Menschen geworden.

Die meisten der in dem Buch aufgeführten Regeln befolge ich selbst (manchmal in leicht abgewandelter Form) und kann ich dir nur empfehlen, ebenfalls in deinen Alltag zu integrieren.

Die Grundregeln teils sehr vereinfacht und sind dadurch zur heutigen Zeit nicht immer 1:1 anwendbar. Auch inhaltlich kann ich nicht immer zu 100% zustimmen.

Als Einstiegslektüre für Finanz-Anfänger oder Gute-Nacht-Lektüre für Finanzprofis kann ich dieses Buch trotzdem absolut empfehlen.

Amazon-Link:

Written by Tommi