Deine perfekte Nische – Affiliate Marketing

Warum du unbedingt lukrative und klar definierte Nischen für dein Affiliate Marketing Business finden musst, erfährst du in diesem Artikel!

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur empfehlen, die nötige Konzentration und Kreativität in die Identifikation von lukrativen und schwach umkämpften Affiliate-Nischen zu stecken!

Im Folgenden, erkläre ich dir, wie du die perfekte Nische für dein Affiliate Business findest! Viel Spaß beim Lesen!

Wie du die richtigen Nischen für dein Affiliate-Business findest!

Wie findest du eine möglichst konkurrenzfreie und zudem rentable Affiliate-Nische? Warum ist die Produkt- und Nachfrage-Recherche vor dem Aufbau einer Affilate-Seite so essenziell?

Im angekündigten zweiten Teil, der Reihe Affiliate Marketing, erfahrt ihre viele praktische Hinweise, die mir persönlich ebenfalls enorm geholfen haben, rentable Nische zu finden, mit denen man sich ein zusätzliches Einkommen aufbauen kann.

 

Was ist eine Nische eigentlich?

Eine Nische kann als ein klar abgegrenzter Teil eines Gesamtmarktes definiert werden, in dem es eine Kundennachfrage nach spezifischen Produkten/Dienstleistungen gibt, die momentan noch gar nicht oder nur sehr schwach durch andere Anbieter befriedigt werden.

Oftmals zeichnen sich Nischenmärkte durch nicht-alltägliche Produkte/Dienstleistungen aus. Beispielsweise gibt es Nischen oft bei sehr speziellen, nicht sehr verbreiteten Hobbies oder Berufen.

Hier einmal ein paar Beispiele:

  • Hobbies:
    • Sammler antiquierter Münzen
    • Free-Climber
    • Bestimmte Musikrichtung
    • Spezielle Kaffeemaschinen
  • Berufe:
    • Jäger
    • Fischer
    • Schornsteinfeger
    • Golf-Caddy

Wozu benötige ich unbedingt eine Nische?

Natürlich kannst du auch (erfolgreiches) Affiliate Marketing in Teilen des Marktes betreiben, die sehr konkurrenz-intensiv sind. Um hier rentabel zu sein, benötigt du aber schon einiges an Skills und Disziplin, z.B. in den Bereichen Online-Marketing, SEO etc.

In einer richtigen Nische hast du es dagegen mit sehr geringer oder im Optimalfall gar keiner Konkurrenz zu tun. Der Idealfall. So kannst du recht schnell bei Google auf die ersten Seiten/Suchergebnisse kommen und brauchst somit keine Unmengen von monetären Mitteln für Werbung ausgeben. Eine Platzierung auf der ersten Seite bei Google geht automatisch mit höheren Besucherzahlen und meisten zugleich mit höheren Umsätzen einher.

Hinzu kommt die geringere notwendige Pflege bzw. Aktualisierung in einer Nische. Hier musst du nicht ständig schauen, was die Konkurrenz macht und hast effektiv weniger Arbeit, ein höheres Einkommen und mehr Zeit für die schöneren Dinge des Lebens.

Wie finde ich Ideen für Nischen?

Jeder kann, sofern er gründlich recherchiert und brainstormt, unzählige Nischen ausfindig machen. Hier ein paar Anregungen, die ich gern benutze, um Nischen zu identifizieren:

  • Oftmals hilft ein reflektierter Blick ins eigene Umfeld, um die ersten Nischen zu identifizieren. Kollege Karl fisch gern auf den Bahamas mit einem ganz speziellen Köder Schwertfische?! Und Date Linda benutzt für ihre Yoga-Stunden eine qualitativ-hochwertige, handgemachte und absolut einzigartige Hipster-Matte aus Ziegenfell, von einer kleinen Firma aus Bayern?!
  • Außerdem sollte man stets die Augen und Ohren offenhalten, wenn man unterwegs ist. Du bist gerade mit Peter shoppen, und entdeckst im Kaufhaus neue Wärmekissen gegen Nackenschmerzen? Gestern warst du in deinem Sylt-Urlaub auf einer coolen Cocktail-Party und die beiden spießigen Rechtsverdreher neben dir, haben über neue biologische anti-Haarausfall Produkte geschwafelt? Notier dir deine alltäglichen Ideen in einer separaten Liste im Handy. Check diese abends, wenn du zuhause bist und sortiere unrealistische, nicht vermarktbare und unrentable Ideen aus.
  • Ein weiterer Tipp: schau dir deine eigenen Hobbies und Talente an. Manchmal hat man selbst ein außergewöhnliches Hobby oder ein spezielles Wissen und somit einer großartigen Nische.
  • Zudem schaue ich auch sehr gern direkt in Affiliate-Programme, wie z.B. Digistore24, salead rein. Als Anregung für bestimmte Produkte, die du bewerben kannst, ist dieser Weg ebenfalls äußerst inspirierend.
  • Als letzte Möglichkeit, die ich persönlich sehr gern wahrnehme, empfehle ich dir die Recherche über Amazon. Wenn du auf die Website von Amazon gehst, kannst du dich tausende von Produkten klicken. Jetzt übergeordnete Produkt hat meist etliche untergeordnete Produkte, Accessoires und weitere Add-Ons. Eine bessere und schnellere Nischen Analyse gibt es nicht!

Du siehst, die Möglichkeiten sind enorm. Und alle die sagen, dass der Affiliate Markt gesättigt ist, haben keine Ahnung und es selbst wahrscheinlich noch nie probiert. Jeden Tag kommen zudem neue Produkte weltweit auf den Markt, die man theoretisch bewerben kann.

Äußerst selten können markttechnische Nischen auch bei mainstream Produkten auftauchen, die bis jetzt noch niemand für sein Affiliate-Business entdeckt hat. Gerade bei hochpreisigen Produkten ist dies ein absoluter Jackpot, da die Provisionen dementsprechend hoch ausfallen!

Wie bestimme ich die Rentabilität einer Nische?

Hier führen, wie so oft im Leben, eine Menge Wege nach Rom.

Grundsätzlich gilt: Eine Nische/Thema ist dann rentabel, wenn Menschen….

…..selbst ein bestehendes Bedürfnis/Problem haben,

…..davon selbst unmittelbar betroffen sind,

…..durch dieses Bedürfnis zum Handeln gezwungen/veranlasst werden,

…..aktiv nach einer Lösung/Minderung suchen,

…..dafür bereit sind, Geld zu zahlen.

Es gibt verschiedene Key-Numbers, die für die Beurteilung der Rentabilität einer Nische herangezogen werden können. Hier einmal ein paar Merkmale/Tools, die ich immer prüfe/Verwende:

  • Die Besucherzahlen: Je mehr, desto besser. Hier nutze ich insbesondere das Tool von Market Samurai. Mit diesem Tool lässt sich sehr schnell erheben, wie oft nach bestimmten Begriffen gesucht wird. Außerdem kannst du mit diesem Tool die Stärke deiner Konkurrenz schnell analysieren.
  • Google Trends: Mit diesem Tool kannst du das Suchvolumen verschiedener Keywords direkt miteinander über einen spezifischen Zeitverlauf miteinander vergleichen. Insbesonder hilfreich, wenn du verschiedene Nischen identifiziert hast und diese auf ihre Nachfrage testen möchtest!
  • Google Keyword Tool (Google Ads): Mit diesem Tool kannst du nicht nur das Suchvolumen sowie die Konkurrenz bestimmter Keywords analysieren, sondern du kannst noch dazu eine detaillierte Analyse von den jeweiligen Unterkategorien einer Nische/eines Produktes durchführen. Zudem kannst du mit diesem Tool die Kosten pro Klick für die Keywords deiner Nische herausfinden.
  • Die Höhe deines potentiellen Einkommens bestimmen: Bevor ich mich für eine Nische entscheide, analysiere ich die Rentabilität, indem ich die Provisionen checke, die von den Afffilate-Programmen/-Anbietern gezahlt werden.
  • Soft-Fact: Ich stelle mir stets die folgenden Fragen: Wird dieses Produkt auch in der Zukunft gleichmäßig oder sogar vermehrt nachgefragt? Traue ich mir zu, dieses Produkt über Jahre hinweg zu bewerben und für mehrwerthaltigen Content zu sorgen?

Zusammenfassend solltest du

Abschließende Tipps:

Da jedes Affiliate-Projekt insbesondere am Anfang mit viel Arbeit verbunden ist und Normalfall ein langfristiges Projekt darstellt, mit dem du im Idealfall Monate und Jahre lang ein zusätzliches Einkommen generieren kannst, würde ich dir stets raten, Nischen auszuwählen, die du thematisch interessant findest. Wenn du nach kurzer Zeit inhaltlich die Lust an deiner Nische verlierst, ist das Projekt schon von vornherein zum Scheitern verurteilt. Am besten arbeitet es sich, wie in vielen anderen Lebensbereichen, wenn man sich mit seinem eigenen Vorhaben identifizieren kann und besser noch liebt, was man tut.

Außerdem kann ich dir nur ans Herz legen, dich bei der Nischen-Suche nicht zu schnell entmutigen zu lassen, wenn man nicht auf Anhieb eine für sich passende sowie rentable Nische findet. Manchmal kann dieser Prozess ein wenig dauern. Mein Kredo lautet hier immer: Lieber anfangs ein wenig länger und ausgiebiger recherchieren, um dann eine für mich interessante und rentable Nische zu identifizieren mit der man über Jahre hinweg ein solides zusätzliches Einkommen generieren kann.

Ferner gibt es fünf große Oberkategorien für Nischen, die von den menschlichen Grundbedürfnissen abgeleitet werden können. Nischen in diesen fünf Oberkategorien werden in der Regel stets nachgefragt und bietet somit ein großes Potential für ein zusätzliches Einkommen. Die fünf Oberkategorien sind:

  1. Gesundheit & Fitness
  2. Finanzen & Geld
  3. Beziehung & Dating
  4. Hobby
  5. Persönlichkeitsentwicklung

Diese Nischen zeichnen sich durch eine äußerst regelmäßige und große Nachfrage aus. Die Konkurrenz ist oberflächlich zwar gewaltig, jedoch gibt es in jeder der fünf Kategorien unzählige Unterkategorien/Nischen, die weniger umkämpft, aber trotzdem nachgefragt und somit rentabel sind.

Auf die folgenden vier Kernfaktoren solltet ihr euch stets bei eurer Nischen-Analyse konzentrieren:

  1. Traffic (Suchvolumen)
  2. Konkurrenz
  3. Rentabilität (Einkommens-Potential)
  4. Persönliches Interesse/Wissen

Ausblick:

In meinem nächsten Artikel, in der Serie Affiliate Marketing, werde ich anhand eines konkreten Produktes einmal veranschaulichen, wie ich eine rentable Nische identifiziere, mit der man sich ein zusätzliches Einkommen aufbauen kann. Hier gehe ich im Detail auf die Tools ein, die ich benutze, um eine Nische zu identifizieren und zu bewerten. Zusätzlich werde ich dir einige lukrative und seriöse Affiliate-Partnerprogramme vorstellen, mit denen man rentabel und fair kooperieren kann.

Written by Tommi